Kontakt | Impressum

Historie

1950 gründet Fritz Acker sein Architekturbüro unter dem Namen "Fritz Acker freier Architekt".

Nach dem Krieg studiert Fritz Acker an der FH Kaiserslautern Architektur. Enthusiastisch klettert auf Kirchtürme und in Gewölbekeller zur Neuvermessung, entwirft mit baumeisterlichem Anspruch und führt souverän Bauleitung. 1952 macht er sich selbständig. Schwerpunkte seiner Arbeit sind in der Nachkriegszeit Wiederaufbau und Neubau.

Ab den 60-zigern beschert der zunehmende Wohlstand auch eine Fülle von anspruchsvollen, extravaganten und ebenso exotischen Bauaufgaben für Wohnhäuser und Villen. Aufwendige Treppenhäuser, wertige und exklusive Materialien, offene Grundrisse, großzügige Pool- und Gartenanlagen sind herausstechende Stilelemente. Ganz im Sinne eines „Baumeisters der alten Schule“ führt er bis 2002 das Büro, konzipiert qualitätsvolle Architektur als stimmiges Gesamtergebnis aus Entwurf, Funktion, Kostenbudget und Bauphysik.

Tochter Sabine, wird 1972 geboren und wächst förmlich mit Bleistift und Skizzenrolle in das weite Aufgabenfeld eines Architekten hinein. 1992 bis 1998 studiert sie an der TH Karlsruhe Architektur. Entwurf und Baugeschichte, Altstadtsanierung und Wohnungsbaukonzepte sind Interessens- und Studienschwerpunkte. Ihre zeichnerisches Talent lebt Sie im Universitätsatelier und in Mal- und Zeichen Workshops in der Provence aus.

In ihren ersteh Berufsjahren arbeitet Sie in verschiedene Architekturbüros mit sehr unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Ihre Tätigkeitsfelder erstrecken sich von der konzeptionellen Entwicklung architektonischer und städtebaulicher Projekte, der akribischen Werk- und Ausführungsplanung bis hin zur Teamleitung für Wettbewerbe. 2001 absolviert sie ein Sommerstudium in Spanisch und Architekturgeschichte in Sevilla.

Ab 2002 bringt sie sich verstärkt ins väterliche Büro ein und übernimmt zunehmend Verantwortungsbereiche. Ein Aufbaustudiengang in Altbauinstandhaltung an der TH Karlsruhe erweitert dabei Ihr Wissensspektrum.

Das Büro stellt sich 2007 unter der nun maßgeblichen Leitung von Sabine Acker neu auf. Fundamente des Konzepts sind Kundenorientiertheit, Nachhaltigkeit und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Die Verbindung von Tradition und Innovation, die langjährige Erfahrung des Vaters und der zukunftsorientierten Schaffensdrang der Tochter sind Motoren der Architektenarbeit. Dabei sind wir eingebunden in ein Netzwerk kompetenter Leistungspartner.